Beiträge des Autors

Form für eine Bleibome Teil 2

Vor einigen Tagen wurde das 3d Druck teil nochmals gespachtelt. Es gab an der Klebenaht eine Kante und bedingt durch den Infill von nur 30% ist die Form leicht zusammengefallen, bzw. war sehr labil. Ich befürchtete, dass das Abformem mit Gips das Urmodel eindrücken könnte.Welche Spachtel nimmt man, bzw. welches Oberflächenfinish. Epoxy: damit Pinselt man …

Weiterlesen

Es geht weiter mit dem Hydroplane

Heute konnte ich mal wieder eine Stunde opfern und mich dem Bau des Hydroplanes widmen. Als erstes stand auf dem Plan, dass der Spant, der die Turnfin trägt verstärkt wird. In der Restekiste fand ich noch etwas Sperrholz, das zurecht gesägt wurde. 2 6x8cm große Stücke wurden hier aufgedoppelt. Ein weiterer Teil der heutigen Arbeit …

Weiterlesen

Urmodell für ein Kielgewicht der M-Yacht entsteht

Für meine mitterweile in die Jahre gekomme M-Yacht will ich ein neues Bleigewicht bauen. Für das Design habe ich mich an einem freien Plan orientiert: Die Gothic M, hier zu finden: https://www.frankrusselldesign.com/wp-content/uploads/2016/11/Gothic-M-A4-Free-Plan.pdf Basierend auf diesem PDF habe ich die Form des Bleigewichts in das FreeCAD übernommen. Leider hat der Import ein paar Probleme bereitet, da …

Weiterlesen

Das Große Mono wird gelackt

Nachdem das große Mono nun seit langer Zeit halb fertig im Keller liegt, ist es nun an der Zeit es zu Spachteln, Schleifen und Lackieren Let’s go Wie ihr seht, gibt es einiges zu tun. Aber naja. es ist geschafft. Nach dem schleifen der Spachtelungen, konnte ich mit der Flex und einem Bürstenaufsatz ( K120) …

Weiterlesen

Weitere Umbauten und Anpassungen am Fahrzeug

Für den Zahnriemenantrieb muss auf der Höhe des Differenzials etwas material entnommen werden. Des Weiteren muss am Differenzialträger auch noch etwas entfernt werden Als Motorhalter kommen ein paar 3D-Druck Teile zum Einsatz. So ein Mist, gehalten hat es nicht 🙁 der 5minuten Epoxy war zu alt, deswegen hält er nicht mehr gescheit.

Der Antrieb wird umgebaut

Der Orginalantrieb bestand aus Zahnrädern, ich will aber Zahnriemen haben. Damit verspreche ich mir einen leiseren Lauf. Die Zahnriemenräder wurden bei Norelem gekauft. Der neue ZahnriemenAntrieb wiegt 229gr und muss nun noch für das Modell angepasst werden. Es muss innen ausgedreht werden, dass es über das Differenzial passt und es müssen 4 Bohrungen eingelassen werden …

Weiterlesen

Die Porsche-Karo wird gelackt

Das Wetter ist schön, also rausgehen und lacken. Alles schön gelackt und beim Abziehen des Maskierbandes, hing der Lack mit drann 🙁 Was lief falsch? Der Gelcoat war sehr glatt und wurde nicht angeschliffen. Mist Wie bekommt man am schnellsten den Lack wieder von einer komplexen Oberfläche ab? Richtig, mit der Flex und einem Bürstenaufsatz. …

Weiterlesen

Die gefräste Radioplatte wird eingebaut

Für das 1:5er Modell habe ich endlich Zeit gefunden, die Radioplatte einzubauen, so sieht das Ergebnis aus.

Eine Neue Aufgabe …

Wir haben noch viel Kies, was damit anstellen? Naja, bedingt durch die immer trockene Sommer, war es eine Schnapsidee die ganze Fläche per Rasen zu verunstalten. Also wurde ein Plan ausgeheckt, um ein Kies-Rondel zu bauen. Das Ziel sollte es sein, dass ein Liegestuhl dort aufgestellt wird. Mein Sohnemann hilft fleißig mit. Die Bilder zeigen …

Weiterlesen

Hydroplane: Baubericht

Es wird an der Zeit sich um die Lauffläche zu kümmern.