Nach langer Überlegung, entschied ich mich mir eine neue CNC Fräse zu besorgen. Diese Fräse befindet sich im Eigentum der Firma Sedenius Energy (www.sedenius-energy.com) und soll dort die anfallenden Arbeiten erledigen.  Was gibt es zu dieser Fräse schönes zu sagen.

  • bearbeitbarer Raum ist 1050mm x 480mm x 200mm
  • auf allen Achsen befinden sich Linearführungen und Kugelumlaufspindeln
  • Schrittmotoren auf allen Achsen mit 3Nm (4.2A)
  • Wassergekühlte Hochfrequenzspindel mit 2.2KW
  • induktive Näherungssensoren

 

Als Steuerungsrechner kommt ein alter Rechner aus der Firma Sedenius Engineering zum Einsatz, ein Dual Xeon mit 4GB und Quadro-Grafikakrte. Für diesen Anwendungsfall ist dieser etwas überdimensioniert, aber ich wollte keine Neuanschaffung tätigen. Fürs erste ist Linux-CNC als Steuerungssoftware angedacht.

 

 

Folgende Arbeiten stehen nun als nächstes an:

  • Aufsetzen des Steuerungsrechners
  • Bauen einesTisches für die Fräse (ggf. komplett geschlossen)
  • Anbringen der Spindel
  • Gedanken machen zum Thema Werkzeuglängensensor
  • Absaugung?

 

Es gibt also vieles zu tun